Aufstockung zum Generationenhaus - Fraubrunnen

Ausführung:   2014/2015

 

Die Aufstockung als neue Wohneinheit für eine junge Familie wurde auf das bestehende Einfamilienhaus aus dem Jahr 1974 gesetzt. Die Konstruktion wurde mit vorgefertigten Holzrahmen-Bauelementen erstellt. Hinter der verschalten Holzständerkonstruktion mit Holzfaserisolation wurden raumseitig 5 cm dicke Lehmbauplatten eingebaut und mit Lehmputz veredelt. Das bestehende Erd- und Untergeschoss wurden in ihrer ursprünglichen Raumaufteilung und Nutzung beibehalten.

Die dachintegrierte Photovoltaikanlage erzeugt insgesamt 12'000 kWh/a Strom, welches dann ins öffentliche Netz eingespeist wird. Auf dem Dach installierte thermische Solaranlagen sorgen für Warmwasser, welches dann in den Wasserspeichertank geleitet wird. Bei kalten Wintertagen sorgt eine geringe Menge an Holz-Pellets zur Wärmeerzeugung im Speicherofen  für wohlige Wärme im Wohnzimmer.

Der Innenausbau wurde mit natürlichen Materialien gefertigt. Lehmwände- und Verputze verbessern entscheidend das Innenraumklima indem sie Luftfeuchtigkeit regulieren und auch als Wärme-/Kältespeicher funktionieren. Neben den guten raumklimatischen Eigenschaften sorgen sie mit ihrer leicht schimmernden Oberfläche für eine wohlige Atmosphäre. Die massiven Holzböden wurden in Eiche ausgeführt, und die Decken und Nassräume mit Kalkfarbe versehen.

 
Stöckli_neu_gedacht.pdf

© AAB Architekten GmbH | Schlossstrasse 122a | 3008 Bern | mail@aab-architekten.ch | 031 533 60 62